4. Filmtage Trostberg
finden aufgrund der aktuellen Situation erst wieder 2021 statt
 

FESTIVALPROGRAMM 2021

VORTRAG OTTO HUBER / DAV TRAUNSTEIN

Der Traunsteiner Otto Huber erzhält aus 6 Jahrzehnten! Abenteuer: Klettertouren aus den 50er und 60er Jahren, Bergexpeditionen in der Sahara, in Afghanistan, Alaska und Peru, Kajak-Erstbefahrungen und 8000er Besteigungen. 1974 gelang Huber die Kajak-Erstbefahrung des Kali-Gandaki im Himalaya, der zwischen den Achttausendern Dhaulagiri und Annapurna 150 Kilometer durch die tiefste Schlucht der Welt strömt. In den 90er Jahren bestieg er den 8.023 Meter hohen Shisma Pangma in Tibet und unternahm als Teilnehmer einer österreichischen Expedition den Versuch, den Mount Everest ohne Sauerstoff, ohne Hochträger und Lagerketten im klassischen Alpinstil zu besteigen. 


VORTRAG STAHLHAUS-HELI

40 Jahre lang war Heli Pfitzer als Hüttenwirt auf dem Carl-von-Stahlhaus. Sein Traum als junger Mann war es eigentlich die großen Weltmeere kennenzulernen, doch als sein Onkel ihn bat, eine Saison auf dem Stahlhaus auszuhelfen, gab es für Heli bald nichts anderes mehr. Er hat Schmuggler erlebt und Familien und Menschen, die sich an der deutsch-österreichischen Grenze heimlich getroffen haben, er kennt den Berg- und Skitourismus in seinen Anfangszeiten und er erzählt von schönen Momenten und Begegnungen da oben, in seiner Heimat auf 1.736 Meter Höhe. 

 DIE LEGENDE DES MUKSU - EIN WILDWASSERABENTEUER IN TADSCHIKISTAN

Ein fantastischer Kajak-Film vom Rosenheimer Filmemacher und Extrem-Kajakfahrer Olaf Obsommer, der nicht nur die Abenteuer mit dem Kajak, sondern auch die Gegend in Tadschikistan dokumentiert. 

SONNTAG, 25.10.2020

 

MALISHON - TAIWAN CANOYING EXPEDITION

Ein Film vom Allgäuer Filmemacher Moritz Sonntag. Im Frühjahr 2016 bricht eine Gruppe von Profis - darunter auch der Filmemacher - einer Canoying-Expedition nach Taiwan auf. Die Expedition startet mit schlechtem Wetter, mangelhaftem Kartenmaterial und wenigen Informationen - der Film erzählt das Abenteuer, dem sich die Sportler stellen! 

NEUAUFLAGE! TOD AUF DEM NIL. FRANZ HEIGERMOSERS LETZTE FAHRT 

Regisseur Bernhard Aicher hat dem Film einige Neuigkeiten und Interviews hinzugefügt. Aus diesem Grund und weil der Film 2019 so erfolgreich war, zeigen wir ihn 2020 gerne noch einmal. Die Geschichte: Franz Heigermoser, ein 25jähriger Ingenieurs-Student aus Sankt Georgen / Anning, startet im August 1980, um als erster Mensch die längste Süßwasserstrecke der Erde - den Nil von einem seiner Quellflüsse in Ruanda bis zum knapp 6700 km entfernten Mittelmeerhafen Alexandria in Ägypten - mit dem Kajak zu befahren. Die größten Schwierigkeiten lagen bereits hinter ihm als er im Mai 1981, nach fast 9 Monaten Fahrt, an seine Eltern und Geschwister aus Luxor eine letzte Postkarte schrieb. Mit diesem Film soll an den Bergsteiger und Abenteurer Franz Heigermoser und diese bis heute kaum bekannte Expedition erinnert werden. 


LOCAL HEROES

Mehrere Kurzfilme verschiedener Genres, die in der Region oder von regionalen Filmemachern gedreht wurden. Einreichungen bitte an m.federl@hotmail.com. Die Zuschauer dürfen ihren Favoriten wählen! Es gibt einen Publikumspreis zu gewinnen! 

SAMSTAG, 24.10.2020

DAS HISTORISCHE TROSTBERG

Dieser Kurzfilm nimmt die Zuschauer mit auf die Reise in das frühe Trostberg um 1900. Anhand zahlreicher Fotografien von Carl Stallechner wird gezeigt, wie der städtische Raum und das öffentliche Leben vor gut 100 Jahren ausgesehen haben

SAMSTAG, 26.10 19.00 Uhr KINO 3

BERGFILMBLOCK

Klettern, Bergsteigen, Mountainbiken, Skifahren - Kurzfilme zu verschiedenen Bergsportarten. 

DAV FILMREIHE

90 Minuten spannende Filme von Filmemachern aus der Region aus verschiedenen Jahrzehnten. 

SONNTAG, 25.10 15.30 Uhr und 17.30 Uhr KINO 1