3. Filmtage Trostberg
24. - 27.10.2019
 

FESTIVALPROGRAMM 

DAS KOMPLETTE PROGRAMM GEBEN WIR IM SEPTEMBER 2019 BEKANNT! 

ANBEI EIN AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM! 

LUIS TRENKER ABEND

Wir zeigen den wunderschönen Spielfilm DER BERG RUFT mit Luis Trenker in der Hauptrolle. Anschließend erzählt Hans-Jürgen Panitz, der ehemalige Manager von Luis Trenker noch Anekdoten aus Trenkers Leben und wir zeigen das letzte Interview, das Hans-Jürgen Panitz vor seinem Tod mit ihm gedreht hat. 

Foto 1 + 2: Ernst Baumann / Foto 3: Heinz Müller Brunke

 

ICH SEGELTE UM DIE WELT

Ein Dokumentarfilm über den Weltumsegler Rollo Gepard vom Tegernsee. 7 Jahre lang war er mit seiner Frau Angelika unterwegs. Er war ein erfahrener Segler, sie hatten vom Segeln keine Ahnung. 

Gast: Weltumseglerin Angelika Gepard und Regisseur Werner Bertolan  

IM STURM UND EIS. IM KAJAK DURCH DIE ARKTIS.

Ein Dokumentarfilm von Hans Memminger aus Bruckmühl, der mit seinem Team die legendäre Erstbefahrung der Nordwestpassage mit dem Kajak wagt. Eines der letzten Abenteuer unserer Zeit.  

MTB-FILMBLOCK

6 Filme - Mountainbike pur. Witzig. Abwechslungsreich. Kurzweilig.  

DAS VERSUNKENE DORF

Wer kennt ihn nicht, den Kirchturm, der aus dem Reschensee ragt. Seine Geschichte können nur wenige erzählen. Georg Lembergh und Hansjörg Stecher begeben sich auf Spurensuche und lassen in ihrem Dokumentarfilm die letzten Zeitzeugen von Graun und Reschen zu Wort kommen. In berührenden Einzelporträts spüren sie den Fragen nach Heimat und Heimatverlust nach, dokumentieren den schwierigen Neubeginn und beleuchten die historisch noch kaum aufgearbeiteten, hochdramatischen Umstände der Seestauung. 

BERGFILMBLOCK

Klettern, Bergsteigen, Skifahren - diverse Kurzfilme zu verschiedenen Bergsportarten. Lassen sie sich überraschen! 

PETER MÜLLRITTER ABEND

Eine Lesung aus dem kürzlich gefundenen Tagebuch. Ein Filmausschnitt der Expedition am Nanga Parbat. Fotos und ein Gespräch mit Einordnung. 

FREMDE NACHBARN 

Ein Film über die Menschen, das Leben und warum man selbst dafür verantwortlich ist, ob man glücklich ist. 

Den Film gibt es ab Oktober auch auf DVD an der Kinokasse! 


 DAV FILMREIHE

90 Minuten spannende Filme von Filmemachern aus der Region aus verschiedenen Jahrzehnten.

 

 TOD AUF DEM NIL. FRANZ HEIGERMOSERS LETZTE FAHRT 

Franz Heigermoser, ein 25jähriger Ingenieurs-Student aus Sankt Georgen / Anning, startet im August 1980, um als erster Mensch die längste Süßwasserstrecke der Erde - den Nil von einem seiner Quellflüsse in Ruanda bis zum knapp 6700 km entfernten Mittelmeerhafen Alexandria in Ägypten - mit dem Kajak zu befahren. Die größten Schwierigkeiten lagen bereits hinter ihm als er im Mai 1981, nach fast 9 Monaten Fahrt, an seine Eltern und Geschwister aus Luxor eine letzte Postkarte schrieb. Mit diesem Film soll an den Bergsteiger und Abenteurer Franz Heigermoser und diese bis heute kaum bekannte Expedition erinnert werden.